"Buntschatten und Fledermäuse" Axel Brauns

Axel Brauns: Buntschatten und Fledermäuse. Goldmann 2004. 9,90 €

Ein Buch, das mich ab der ersten Seite begeistert hat! Axel Brauns, Jahrgang 1963, ist Autist und lebt von klein auf in seiner eigenen Welt, in den 60ern und 70ern kein Pappenstiel, da niemand die Diagnose stellt, man sich im besten Fall wundert, sonst eher aufregt oder ärgert über diese andere Kind. Da seine Eltern ihn fördern und fordern mit ihnen ein „normales“ Leben zu teilen (und er nur eine leichte Form von Autismus hat), gelingt ihm ein selbständiges Leben in „unserer“ Welt und er kann uns in seinem berührenden Buch mitteilen, wie er die Welt sieht. In einzelnen Episoden, streng chronologisch geordnet, begleiten wir Axel durch die ersten 20 Jahre seines Lebens. Die Menschen um ihn herum nimmt er nur als flatterhafte Schatten war: entweder gutartig - Buntschatten - oder grau und bedrohlich - Fledermäuse -.

Wie Axel um seine Platz in der Welt kämpft und versucht, sich einen Reim auf das merkwürdige Buntschatten- und Fledermausverhalten zu machen, wie er das schafft und dabei erwachsen wird, daran lässt er uns teilhaben. Beeindruckend und verstörend und absolut überzeugend. Wir tauchen ein in eine andere Welt, parallel zu der unseren. Das Buch ist eigensinnig und nicht immer leicht zu lesen; viele Wortschöpfungen erklären sich erst im Laufe der Geschichte, manche gar nicht. Indem er versucht, unseren Alltag zu verstehen, wird uns manche Absurdität vor Augen geführt. Das Buch hat vieles in mir zum Klingen gebracht. Auch Leser, die sich nicht speziell für diesen Themenkreis interessieren, sind mit diesem Buch gut beraten, weil es so viele überraschend neue und andere Blicke auf uns und unser Leben wirft.

Stephanie Scholz 18.04.2020

Brauns, Axel
Goldmann Verlag
ISBN/EAN: 9783442152445
9,90 € (inkl. MwSt.)